Einwohnergemeinde
3532 Zäziwil


 

Geschichte
 

Zäziwil wurde in der Zeit zwischen 700 und 900 nach Christus von den Alemannen gegründet. Die erste urkundliche Erwähnung von Zäziwil erfolgte 1299 unter dem Namen Cezzenwile. Später erschienen die Bezeichnungen Zetzenwile (1320), Zätzenwile (1330), Zezenwilen (1356), Zetzenwil (1389) und Zätzenwyl (1681).


Die Siedlung Zäziwil gehörte im Mittelalter der Herrschaft Signau. Zusammen mit Signau kam das Dorf im Jahr 1399 an die Stadt Bern, wurde aber an die Bernburger von Büren weiterverkauft. Nachdem Zäziwil 1529 unter die direkte Herrschaft der Stadt Bern gelangt war, wurde es der neu geschaffenen Landvogtei Signau zugeordnet; Gerichtsort war Konolfingen. Während der Helvetik gehörte Zäziwil zum Distrikt Höchstetten und ab 1803 zum Oberamt Konolfingen, das mit der neuen Kantonsverfassung von 1831 den Status eines Amtsbezirks erhielt.

 

Zäziwil - Beiträge zur Geschichte kann in Buchform, illustriert mit Bildern bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden (Fr. 19.00)

 

 

 


© 2010 Einwohnergemeinde Zäziwil, Schweiz